Lektorat

Silhouette einer Lesenden in einem SesselBei einem belletristischen Lektorat achte ich auf

  • Zielgruppenrelevanz
  • stringente Erzählperspektive
  • schlüssigen Handlungsaufbau
  • packende Konflikte
  • dynamische Szenen
  • stimmige Atmosphäre
  • authentische Figuren
  • überzeugende Dialoge
  • adäquate Metaphern
  • korrekte Fakten, inklusive Recherche
  • u. v. m.

Im Rahmen eines Lektorats behebe ich Flüchtigkeits- und Tippfehler. Wenn Sie allerdings ein Korrektorat wünschen, buchen Sie dies bitte gesondert dazu.

Ohne auf Genres festgelegt zu sein, gilt mein spezielles Interesse Fantasy sowie Science-Fantasy, Generationen-/Familien- und Entwicklungsromanen.

Für ein (populär-)wissenschaftliches Lektorat kontrolliere ich

  • Gliederung und Struktur
  • Satzbau
  • Formulierungen und Lesefluss
  • Verständlichkeit
  • Schlüssigkeit der Argumentation
  • Auftreten von Redundanzen
  • Einhaltung der formalen Vorgaben
  • Fakten, inklusive Recherche
  • u. v. m.

Meine Kerngebiete sind geschichtliche, religionswissenschaftliche und theologische Themen.

Anhand eines Kurzlektorats können Sie sich die Stärken und Schwächen Ihres Textes an einem oder zwei Kapiteln aufzeigen lassen. Dies gibt Ihnen die Werkzeuge an die Hand, um selbst eine erste Überarbeitung durchzuführen, bevor Sie Ihr Manuskript insgesamt ins Lektorat geben.

Bei umfangreichen Texten oder Manuskripten mit einem besonders komplexen Plot ist ein Vier-Augen-Lektorat von Vorteil. Dabei lesen meine Kollegin, Maria Rumler, und ich den Text zunächst unabhängig voneinander, um anschließend intensiv über Plot, Sprache und Stil zu diskutieren und davon ausgehend Ihren Text zu bearbeiten.

Sie erhalten neben einem sorgfältig überprüften Manuskript ein mehrseitiges Gutachten, in dem wir die größten Schwächen Ihres Textes herausstellen, Empfehlungen für Änderungen geben und Ihnen Tipps zur Optimierung Ihres Schreibstils unterbreiten.

Ein Vier-Augen-Lektorat ist für Sie sinnvoll, wenn Sie erfahren möchten, wie die Figuren, Szenen, Spannungskurve etc. in Ihrem Manuskript auf verschiedene Leser wirken. Zudem können Sie sicher sein, dass schiefe Metaphern oder Handlungslöcher, die einer von uns entgehen, von der anderen entdeckt werden.